Das System

Das sieben-Komponenten System

Die Renovierung einer Treppe basiert grundsätzlich auf sieben Komponenten. Diese Komponenten sind jeweils in unseren 14 Dekoren erhältlich und flexibel miteinander kombinierbar, Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Erstellen Sie sich einfach eine ganz individuelle Treppe, die sich harmonisch in Ihren Flur integriert. Dabei spielt es keine Rolle, auf wie viele Komponenten sie zurückgreifen.

  • 1 Trittstufe

    Die Trittstufe ist der prägnanteste und zugleich auch meistbelastete Teil der Treppe. Moderne Dekore machen sie zu einem Gestaltungselement Ihres Lebensraums. Sie ist für uns das Herz einer jeden Treppenrenovierung.

    2 Stellstufe

    Die Stellstufe ist der senkrechte Teil der Stufe. Sie hat vornehmlich eine dekorative Funktion und verleiht damit der Treppe ihren Charakter.

    3 Sprossen, Pfosten & Geländer

    Ursprünglich nur für die Sicherheit gedacht, sind Sprossen, Pfosten und das Geländer bei heutigen Treppen ein wichtiges Designmerkmal.

  • 4 Handlauf

    Gibt Ihnen Halt beim Auf- und Abstieg. Handläufe können sowohl auf die Wand montiert werden oder, bei offenen Treppen, zwischen zwei Pfosten platziert und mit dekorativen Sprossen verziert werden.

  • 5 Flure & Podest

    Damit sich die neue Treppe nahtlos an Flure und Podeste anpasst, bieten wir entsprechende Bodenlaminate in all unseren Dekoren an. Der Übergang von der Treppe zum Podest oder Flur kann dabei mithilfe unserer Podeststufe nahtlos erfolgen.

  • 6 Wange/Leisten

    Sie sorgen für einen bündigen Abschluss sowohl an der Wandseite als auch bei offenen Treppen zum Raum hin.

  • 7 Beleuchtung

    Unter der Vorderkante der Stufe versteckt, in die Wange integriert oder im Handlauf eingelassen – die Lichtelemente sorgen für eine harmonische Ausleuchtung der Treppe.

  • Die Technik: Tritt- & Stellstufe

    Es sind nur wenige Komponenten notwendig, um Ihre alte Treppe in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.
    Die beiden wichtigsten Bauteile sind dabei die Trittstufe und die Stellstufe. Die folgende Illustration verdeutlicht den Aufbau und die Anwendung.

    1 Dekor

    Das Dekor ist für das gute Aussehen verantwortlich. Es handelt sich dabei um einen sogenannten CPL-Schichtstoff. Dieser wird mit einer abrieb­festen Oberfläche laminiert. Dadurch ist das Dekor nicht nur geschützt, sondern es ist auch besonders pflegeleicht und erhält die typische Holzstruktur.

    2 Trägermaterial

    Das Trägermaterial ist besonders stabil und dient dem Dekor als solide Basis. Außerdem dient es dazu, ausgetretende Stufen zu stabilisieren.

    3 Vorhandene Treppe

    Unser Renovierungssystem wird vom Fachmann „Stufe auf Stufe“ verlegt. Dabei spielt es keine Rolle ob Ihre vorhandene Treppe aus Holz, Stein oder Beton ist.

    4 Stellstufe

    Die Stellstufe verkleidet den senkrechten Teil der Stufe. Da sie nicht der gleichen hohen Beanspruchung wie die Trittstufe ausgesetzt ist, besteht sie aus einem leichteren Trägermaterial. Sie kann wahlweise aus dem gleichen oder aber auch aus einem anderen Dekor bestehen.

    5 LED-Beleuchtung

    Eine moderne, angenehme Art Ihre Treppe auszuleuchten bieten unsere integrierten Leuchtsysteme. Das Licht wird indirekt und damit blendfrei auf die darunter liegende Stufe geworfen.

Das Podest

Ganz besonderes Augenmerk verdient der Übergang zwischen der Treppe und einem Podest, respektive dem Flur der folgenden Etage. Mit unserem System haben Sie die Möglichkeit, das Dekor Ihrer Trittstufe als Laminatboden fortzuführen. Dies geschieht in der Regel nahtlos mithilfe unserer Podeststufe. Sollte es nicht möglich sein, nahtlos mit dem Boden fortzufahren, so bietet sich der Einsatz unserer Podestleiste an. Diese ermöglicht es, einen sauberen Übergang zu Ihrem bestehenden Boden zu erstellen.

Übergang zum Podest oder zum Flur mittels Podestleiste.
Nahtloser Übergang mittels unserer Podeststufe.

Seitliche Holzabschlüsse

Für den Übergang zu angrenzenden Wänden haben Sie die Wahl zwischen einer klassischen Wandwange oder einer modernen Konturverkleidung. Für die seitliche Verkleidung bei Freiwangen bieten wir passende seitliche Holzabschlüsse an.

  • Konturierter Wandabschluss mit verarbeiteten Leisten.
  • Klassischer Wandabschluss mit vorgesetzter Wange aus angepassten Stellstufen (40 cm) und L-Profil.
  • Frei- oder Lichtwange mit seitlichen Stufenabschlüssen aus Echtholz.